Christoph Naucke soll Image der Marktforscher verbessern

Donnerstag, 15. Mai 2008
Christoph Naucke
Christoph Naucke

Die Spitzenverbände der Marktforschung haben einen Chef für ihre Gattungsinitiative gefunden: Christoph Naucke wird als Geschäftsführer der Initiative Markt- und Sozialforschung fungieren und damit sämtliche Kommunikationsaktivitäten der Dachorganisation steuern. Eine geplante Kampagne soll die Branche bei den Verbrauchern wieder ins rechte Licht rücken. Um den Etat wird aktuell gepitcht. "Mit Hilfe der Marktforschung setzen sich Unternehmen heute genau mit den Einschätzungen ihrer Kunden auseinander. Damit unterscheidet sich Marktforschung klar von Verkaufsaktivitäten. Wenn wir hier an einer differenzierteren Wahrnehmung arbeiten, wird dies nachhaltige positive Auswirkungen haben", sagt Naucke, 41, der derzeit noch die Unternehmenskommunikation der Karstadt-Quelle-Versicherungen leitet.

Die Gattungsinitiative wurde von den vier führenden Marktforschungsverbänden ins Leben gerufen, weil die Verbraucher der Markt- und Sozialforschung zunehmend kritisch gegenüber stehen. mh

Meist gelesen
stats