Christian Overlack-Baudis verlässt RTL-2-Vermarkter El Cartel Media

Dienstag, 04. Januar 2005

Der bisherige Chef des RTL-2-Vermarkters El Cartel Media, Christian Overlack-Baudis, wird das Unternehmen zum 31. Januar verlassen. Die Werbekunden sind darüber bereits informiert. Overlack-Baudis hatte den Chefsessel des Vermarkters übernommen, der den Werbezeitenverkauf von RTL 2 seit 2004 effektiver gestalten sollte als zuvor unter dem Dach des RTL-Vermarkters IP Deutschland. RTL-2-Chef Josef Andorfer hatte immer wieder die vermeintlich schlechte Vermarktung durch die IP moniert und dann mit El Cartel Media einen eigenen Werbezeitenverkäufer auf die Beine gestellt, dessen Geschäfte er vorerst allein weiterführt. Nach einem dicken Plus von netto rund 11 Prozent im 1. Quartal 2004, das auch aufgrund einer extrem schwachen Senderperfortmance im 1. Quartal des Vorjahres zustande gekommen war, blieben die Erfolgsmeldungen bei El Cartel Media weitgehend aus.

Im Herbst hatte RTL-2-Marketingleiter Conrad Heberling eingeräumt: "Der hohe zweistellige Nettozuwachs, von dem wir ausgegangen sind, wird sich nicht mehr realisieren lassen." Heberling betont jedoch, dass die Nettorendite 2004 "deutlich über dem Vorjahr liegt". Gerüchte, dass RTL 2 allerdings bei den Nettowerbeerlösen schlechter als zu IP-Zeiten dasteht, will Heberling "nicht bestätigen". Bei den Bruttowerbeerlösen schließe El Cartel Media mit 10 Prozent plus ab. An der Eigenständigkeit des Vermarkters will RTL 2 auf keinen Fall rütteln. "Wir haben ein hervorragendes, professionelles Team und eine effiziente Infrastruktur", sagt Heberling. El Cartel Media habe sich als dritte Kraft im TV-Markt fest etabliert. 2005 werde der Vermarkter deutlich Fahrt aufnehmen.he
Meist gelesen
stats