Christian Nienhaus startet im Juli bei der WAZ

Mittwoch, 18. Juni 2008
Neues Team an der Spitze der WAZ-Gruppe: Christian Nienhaus (l.) und Bodo Hombach
Neues Team an der Spitze der WAZ-Gruppe: Christian Nienhaus (l.) und Bodo Hombach

Die Geschäftsführung der WAZ-Gruppe ist wieder komplett: Christian Nienhaus, bislang Chef der Zeitungsgruppe Bild von Axel Springer, tritt sein neues Amt zum 1. Juli an. Der Wechsel des 48-Jährigen zum Essener Familienkonzern war bereits im Dezember angekündigt worden. Wegen seines laufenden Vertrags mit Axel Springer konnte er seinen neuen Posten bei der WAZ-Gruppe aber erst jetzt antreten. "Christian Nienhaus ist für uns eine ideale Ergänzung und Verstärkung in der Gruppengeschäftsführung. Gemeinsam wollen wir nun die weitere Entwicklung unserer Mediengruppe vorantreiben", erklärt Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe, der in der Geschäftsführung die Inhaberfamilie Brost seit sechs Jahren vertritt. Nienhaus wird die Funke-Familien-Gesellschaft in der Geschäftsführung vertreten.

Der Bevollmächtigte der Funke-Familien-Gesellschaft, Stephan Holthoff-Pförtner, 59, der bisher die Entscheidungen der WAZ Mediengruppe "im engen Schulterschluss" mit Bodo Hombach getroffen hat, setzt auf die gute Zusammenarbeit der Gruppengeschäftsführer: "In der letzten Zeit hat sich die Simultanität der beiden Familienstämme zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Ich wünsche mir, dass diese enge und vertraute Zusammenarbeit von Bodo Hombach und Christian Nienhaus künftig fortgesetzt wird." dh
Meist gelesen
stats