Christian Köhler leitet operatives Geschäft bei Kraft Jacobs Suchard Deutschland

Freitag, 27. November 1998

Eine Neuordnung der Regionen in Europa bringt auch für die Philip-Morris-Tochter KJS in Bremen Veränderungen. Christian Köhler, der 1997 von Effem zu KJS in die Position des General Manager Suchard gewechselt war, wird operativer Gesamtchef. Deutschland-Chef von KJS bleibt weiterhin Area Director Dr. Bernhard Huber. Mit Inkrafttreten der neuen Struktur zum 1. Dezember berichten unter anderemdie General Manager der Geschäftsbereiche Kraft, Jacobs und Suchard an Köhler, der direkt gegenüber Huber verantwortlich ist. In Bremen soll demnächst ein Nachfolger für Köhler als General Manager Suchard ernannt werden. Die anderen Leitungsfunktionen bleiben unverändert. Auf europäischer Ebene werden die bislang getrennt operierenden Regionen West-, Nord- und Osteuropa in die neuen Regionalbereiche Osteuropa sowie die Staaten der Europäischen Union umstrukturiert. Die Zentrale für das Geschäft in der Europäischen Union wird bis Ende 1999 von Zürich nach England in die Nähe von Oxford verlegt. Dort wird der bisherige Nordeuropa-Chef Ronnie Bell die Gesamtverantwortung übernehmen, an ihn wird damit auch Deutschland-Chef Huber berichten.
Meist gelesen
stats