Christian Daul verlässt Scholz & Volkmer

Dienstag, 26. März 2013
Christian Daul macht sich selbstständig
Christian Daul macht sich selbstständig

In der Agenturszene ist Christian Daul bekannt wie ein bunter Hund. Jetzt macht sich der Geschäftsführer von Scholz & Volkmer auf zu neuen Ufern. Der frühere Chief Creative Officer von Young & Rubicam wird die Wiesbadener Digitalagentur nach dreieinhalb Jahren an der Spitze verlassen. Wie Scholz & Volkmer mitteilt, wird Christian Daul im April bei der Digitalagentur ausscheiden. Der 48-Jährige, der seit 2009 als Geschäftsführer bei Scholz & Volkmer wirkte, gehe "auf eigenen Wunsch, um sich selbst unternehmerisch zu betätigen", heißt es in einer Presseaussendung der Agentur. Zu den genauen Plänen Dauls ist bislang nichts bekannt. Daul, der zurzeit im Osterurlaub weilt, wird aber definitiv nicht in eine große Netzwerkagentur wechseln, sondern sich mit einer neuen Geschäftsidee selbstständig machen. Die Details will er selbst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Neu besetzt wird die Position nicht. Dauls Nachfolge soll intern geregelt, seine Aufgaben "auf verschiedene Köpfe verteilt" werden. Neben dem langjährigen Geschäftsführer Peter Post, der bereits seit 2008 die Agentur führt, wird Michael Volkmer auch die Geschäftsleitung um Peter Reichard (Technischer Direktor) und Christoph Kehren (Unitleiter) erweitern. Beide sind bereits jeweils über zehn Jahre bei Scholz & Volkmer an Bord und haben nach Angaben der Agentur in den letzten Jahren verstärkt Führungsverantwortung übernommen.

Seinem bisherigen Co-Geschäftsführer Daul stellt Volkmer ein gutes Zeugnis aus: Wir haben mit Christian sehr gerne gearbeitet, und er hat viel zu unserem Wachstum und den Ergebnissen der letzten Jahre beigetragen. Ich respektiere seinen Wunsch nach Eigenständigkeit und wünsche ihm hierfür viel Erfolg", so Volkmer. mas
Meist gelesen
stats