Christian Daul macht sich mit Field selbstständig

Montag, 15. April 2013
Christian Daul gründet Field - das Studio für das bewegte Web (Foto: Field)
Christian Daul gründet Field - das Studio für das bewegte Web (Foto: Field)


Ende März meldete die Wiesbadener Digitalagentur Scholz & Volkmer den Abschied von Geschäftsführer Christian Daul. Zu dessen weiteren beruflichen Plänen war damals noch nichts offiziell unbekannt. Jetzt lässt Daul die Katze aus dem Sack: Der 48-Jährige gründet in Frankfurt ein eigenes Studio. Field heißt es und kümmert sich um die Entwicklung und Erstellung von digitalen Inhalten in Bewegtbild für Web, Social und Mobile. Zudem bietet das "Studio für das bewegte Web" Strategien an und übernimmt Redaktion und Beratung im Bereich des Content-Marketings.

Für sein eigenes Standbein hat sich Daul Verstärkung geholt. Sein gleichberechtigter Partner ist Jörg Kessel, 46, Geschäftsführer der ebenfalls in Frankfurt ansässigen Post- und Filmproduktion Seed Digital Vision. Die beiden kennen sich schon lange, haben zu Dauls Zeiten als Kreativchef von Y&R zwischen 2003 und 2009 an gemeinsamen Projekten gearbeitet.

Feste Mitarbeiter haben die beiden noch nicht, Einstellungen sind auch zunächst nicht geplant. Daul konzentriert sich vornehmlich um Konzeptentwicklung und Strategieberatung. Wenn spezielles Know-how gefragt ist, wird er sich Unterstützung von Externen holen. Im Bereich Social Media werde Field künftig häufig zum Beispiel mit der Berliner Agentur Buddy Brand zusammenarbeiten, so Daul.

Wer die ersten Kunden des Unternehmens in der Hanauer Landstraße sind, wollen Daul und Kessel noch nicht verraten. Allerdings arbeite man bereits an ersten Projekten, die noch im zweiten Quartal sichtbar werden sollen. jm
Meist gelesen
stats