Chris Wade wird Kommunikationschef bei WPP in Europa

Dienstag, 20. März 2012
Chris Wade wechselt von der Guardian Media Group zu WPP
Chris Wade wechselt von der Guardian Media Group zu WPP

Mitte Mai wird Chris Wade seinen neuen Posten bei WPP als Kommunikationschef EMEA antreten. Bei der Londoner Agenturholding wird er viel zu tun bekommen, denn er wird direkt mit dem weltweiten WPP-Boss Martin Sorrell zusammenarbeiten müssen - und der hält seine Angestellten bekanntlich rund um die Uhr auf Trab. Am Anfang wird er aber sicherlich von der weltweiten Pressechefin bei WPP Feona McEwan unterstützt, an die er direkt berichten wird. McEwan kam seiner Zeit von der britischen "Financial Times" zu Sorrell, und auch Wade hat bis dato auf Medienseite bei der Guardian Media Group gearbeitet. In seiner neuen Funktion bei WPP wird er mit seiner Amtskollegin Belinda Rabano in Peking zusammenarbeiten, wo sie die Kommunikationsarbeit im asiatisch-pazifischen Raum betreut. Und mit Kevin McCormack, der für Nordamerika zuständig ist. Sie alle sollen die Kommunikation für WPP ins rechte Licht rücken. "Das Medieninteresse an unserer Industrie und insbesondere an WPP hat enorm zugenommen in den vergangenen Jahren", erklärt Sorrell. Aus allen Teilen der Welt würden Kommentare und Beiträge bei ihm angefordert.

Kein Wunder, denn schließlich führt er die größte Kommunikationsholding der Welt mit der weltweit mächtigsten Mediaagentur-Gruppe Group M, wo die vier Medianetworks Maxus, MEC, Mediacom und Mindshare gebündelt wurden. ejej
Meist gelesen
stats