Chipkarte beschert DG-Verlag mit Rekordergebnis

Donnerstag, 13. April 2000

Der Deutsche Genossenschafts-Verlag/Raiffeisendruckerei erzielte 1999 einen Gesamtumsatz von 362,5 Millionen Mark. Gegenüber dem Vorjahr betrug der Umsatzschub 71 Millionen Mark, was einer Steigerungsrate von 24 Prozent entspricht. Mit knapp 32 Millionen Mark fiel auch das Betriebsergebnis des Medienunternehmens überdurchschnittlich aus. Das Unternehmensergebnis erhöhte sich aufgrund außerordentlicher Erträge auf 45,3 Millionen Mark. Erstmals schüttet der Verlag eine Dividende aus. Die Zahl der Verlagsmitarbeiter sank von 2127 auf 1956. Wachstumsmotor für die Geschäftsentwicklung bei Verlag und Druckerei war an erster Stelle die Hauptausstattung der Volks- und Raiffeisenbanken mit Chipkarten. Dadurch erwirtschaftete allein der Verlags-Geschäftsbereich Kartensysteme einen Umsatz von 160,5 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats