Chip: Josef Reitberger wird neuer Chefredakteur

Mittwoch, 29. Februar 2012
Josef Reitberger
Josef Reitberger

Und noch einmal neue Personalien bei "Chip": Thomas Pyczak, seit Anfang Februar neuer Geschäftsführer des Technikmagazins, konzentriert sich künftig vollständig auf seine Aufgaben als CEO und übergibt die Chefredaktion an Josef Reitberger. Stephan Goldmann wird neuer Chefredakteur für die Chip Special und das Listenportal Zehn.de. Der neue Chefredakteur Josef Reitberger ist seit 1997 bei "Chip", wo er als Test-Ingeniuer im Chip-Testcenter begann. Zwei Jahre später übernahm er die Leitung des Centers. 2008 wurde der heute 43-Jährige stellvertretender Chefredakteur von "Chip". Stellvertreter von Reitberger bleibt Andreas Hentschel.

"In meiner Zeit als Chefredakteur durfte ich gemeinsam mit einem großartigen Redaktionsteam den Weg der CHIP gestalten - von einem Computertitel unter vielen hin zu einer herausragenden Marke für das digitale Ich", sagt Thomas Pyczak. "Ich freue mich sehr, dass Josef Reitberger als mein Nachfolger diesen Weg fortführen wird. Er kennt "Chip" sehr genau und verfolgt den gleichen unbedingten Anspruch wie ich: Deutschlands innovativstes und bestes Tech-Magazin zu machen."

Ebenfalls befördert wird Stephan Goldmann. Der 39-Jährige verantwortet als Chefredakteur ab sofort sämtliche Specials und Sonderhefte von "Chip" sowie das Listenportal Zehn.de. Die Stelle wurde neu geschaffen. Goldmann kam 2000 zu "Chip". Er war zunächst als Redakteur, später als Ressortleiter Praxis für das Magazin tätig. 2009 übernahm er die Redaktionsleitung des Listenportals Zehn.de, das er künftig als Chefredakteur verantwortet.

Chip hat die zuvor getrennten Bereiche Print und Online erst vor kurzen wieder zusammengeführt. Im Zuge der Restrukturierung verließ der langjährige Geschäftsführer Mathias Plica das Tochterunternehmen von Hubert Burda Media. Während das Online-Portal Chip Online mit mit rund 12 Millionen Unique Usern pro Monat zu den reichweitenstärksten redaktionellen Internet-Angeboten in Deutschland gehört, leidet die gedruckte Ausgabe von "Chip" wie das gesamte Segment der Techniktitel unter einem galoppierenden Auflagenschwund. im 4. Quartal 2011 verlor "Chip" trotz Relaunch weitere 23 Prozent seiner verkauften Auflage und kommt aktuell noch auf 254.022 Stück. dh
Meist gelesen
stats