Chefredakteurin Georgia Tornow von Econy-Einstellung überrascht

Donnerstag, 18. Mai 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Georgia Tornow Wirtschaftsmedien Rücksprache


Am 24. Mai ist für "Econy" zum zweiten Mal Weltuntergang: Der Mainzer VFW Verlag stellt das Wirtschaftsmagazin wegen fehlender Auflagenerfolge ein. "Econy" konnte seine Abonnement-Auflage von 5387 Exemplaren nicht wie vom Verlag gefordert verdoppeln. Auch die verkaufte Auflage von 47.380 Exemplaren stagnierte weitgehend. Der frischgekürten Chefredakteurin Georgia von Tornow bleibt jetzt nur noch die Abwicklung der Redaktion. Für sie kam das Aus "hinterrücks und völlig unerwartet". Die Entscheidung des Mainzer VFW-Verlag für Wirtschaftsmedien sei ohne Rücksprache mit der Redaktion gefallen, die bis zuletzt von einer langjährigen Zusammenarbeit ausging. "Mit dem Verlag war eine Marketingoffensive abgesprochen, stattdessen erzwingt er jetzt den Stillstand", so Tornow perplex. Bereits die Juni-Nummer soll die letzte Ausgabe sein. So kurzfristig sei es unmöglich, einen neuen Verlag zu finden, der die Kontinuität gewährleistet, moniert die Redaktion. Tornow kündigt jedoch an, im Feld Neue Wirtschaft weitermachen zu wollen, in welcher Form ist noch offen.
Meist gelesen
stats