Celesio installiert mit Stephan Borchert erstmals CMO

Montag, 11. Juni 2012
Stephan Borchert kam erst im vergangenen Jahr  zum Pharmahändler
Stephan Borchert kam erst im vergangenen Jahr zum Pharmahändler

Der Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio hat sich eine neue Konzernstruktur gegeben. In dem Zuge ist Stephan Borchert zum Chief Marketing Officer (CMO) ernannt worden. Das Vorstandsmitglied war bislang für den Geschäftsbereich Patient and Consumer Solutions, also das Apothekengeschäft, zuständig. Als CMO ist Borchert für Marketing und Vertrieb und zusätzlich für die Celesio-Landesgesellschaften in Brasilien, Großbritannien, Irland (Apotheken), Schweden, Norwegen, Dänemark, Italien und Slowenien verantwortlich. Er war Mitte 2011 zu dem Unternehmen gewechselt, zuvor war er Managing Director and General Manager International bei der Parfümerie Douglas in Hagen gewesen.

Der Pharmahandelskonzern hat seine Organisation in die vier Bereiche Marketing and Sales, Operations, Governance Functions und Group Functions unterteilt. Zuvor gab es zwei zentrale Ressorts Vorstandsvorsitz und Finanzen sowie drei Geschäftsbereiche Patient and Consumer Solutions, Pharmacy Solutions und Manufacturer Solutions. In Marketing and Sales werden Produktkonzepte und Services von Celesio entwickelt und vermarktet, die für Apothekenkunden und damit für Apotheken, Großhandel und Hersteller bedeutsam sind. Dabei geht es sowohl um die eigenen Apotheken, als auch um Kooperations- und Partnerapotheken, die im Rahmen des Projekts Europäisches Apothekennetzwerk verbunden werden sollen. Die Planungen für dieses Netzwerk sollen Ende des Jahres abgeschlossen werden. Celesio hat rund 2300 eigene Apotheken im Ausland, in England etwa unter der Marke Lloyds Pharmacy. In Deutschland kooperiert der Großhändler mit rund 160 Apotheken unter der Marke Doc Morris. Die Internet-Versandapotheke Doc Morris soll verkauft werden. fo
Meist gelesen
stats