Carsten Waitz und Thomas Lohr verlassen FCB Berlin

Dienstag, 25. Juli 2000

Spekulationen, die FCB-Deutschland-Chef Martin Blach bisher heftig dementierte, haben sich nun doch als richtig erwiesen: Thomas Lohr, 36, bisheriger Managing Director von FCB Berlin, und Carsten Waitz, 33, bis dato Executive Creative Director, werden die Agentur verlassen. CEO Blach hat ihre bereits vor einigen Wochen ausgesprochene Kündigung mit sofortiger Wirkung angenommen. Künftig wird Martin Kang, der als Client Service Director am FCB-Standort Berlin von Beginn an dabei war, die Leitung der Agentur übernehmen. Hintergrund der Trennung seien unterschiedliche Einschätzungen hinsichtlich der Leitung von FCB Berlin. In den vergangenen Monaten hätten Lohr und Waitz immer stärker die Verselbstständigung der Niederlassung eingefordert. "Die Ziele von Thomas Lohr und Carsten Waitz ließen sich mit dem Netzwerkgedanken und der Notwendigkeit aufeinander abgestimmter Geschäftsprozesse nicht mehr vereinbaren", erklärt Blach. "Reisende soll man nicht aufhalten." Davon dürften die beiden Abtrünnigen auch weit entfernt sein, denn bekanntlich suchen derzeit diverse Agenturen am aufstrebenden Standort Berlin nach erfahrenen Agentur-Managern.
Meist gelesen
stats