Carsten Heintzsch geht zu BBDO Berlin

Freitag, 05. März 2004

Carsten Heintzsch, langjähriger Kreativchef von Saatchi & Saatchi in Frankfurt, wechselt zu BBDO. Ab Juli soll er die Kreation des Berliner Büros von BBDO Campaign verantworten. Die dortige Niederlassung wird bislang von Stephan Litwin und Alexander Münich geführt und wird durch den Zugang von Heintzsch deutlich aufgewertet. So soll der kürzlich gewonnene Bayer-Etat künftig von Berlin aus betreut werden und ein weiterer bedeutender Etat von Düsseldorf nach Berlin wandern.

Der 42-Jährige Heintzsch war insgesamt fünf Jahre für Saatchi & Saatchi tätig. Dort hatte er mit dem ehemaligen CEO Hubertus von Lobenstein zusammengearbeitet, der seit rund einem Jahr in Diensten von Deutschlands größter Agenturgruppe steht und Anfang April gemeinsam mit André Kemper die Führung von BBDO Germany übernimmt. Heintzsch, von Lobenstein und Kemper kennen sich bereits aus gemeinsamen Zeiten bei Springer & Jacoby in Hamburg.

Bei Saatchi & Saatchi ist Heintzsch' Nachfolge bereits geregelt. Die Lösung soll demnächst bekannt gegeben werden. Mögliche Kandidaten sind die beiden Kreativverantwortlichen für den Audi-Etat, Harald Wittig und Benjamin Lommel. Bei Audi will man weiterhin an der Zusammenarbeit mit Saatchi & Saatchi festhalten. "Wir geben der Agentur die Chance zu zeigen, dass sich der Weggang von Carsten Heintzsch nicht negativ auf unsere Zusammenarbeit auswirkt", erklärt Hans-Christian Schwingen, Leiter Marketingkommunikation beim Ingolstädter Autobauer. mam
Meist gelesen
stats