Capital rechnet mit Buchungsplus von 40 Prozent

Dienstag, 25. Januar 2000

Ab diese Woche kommt "Capital" zweiwöchentlich und mit verändertem Inhalt an den Kiosk. Die Umstellung soll für erhöhte Aktualität und Modernität sorgen, ohne dass "Capital" in den "Wettbewerb mit den neuen Anlegermagazinen treten" wolle, heißt es seitens Gruner + Jahr. Durch das häufigere Erscheinen werde sich das redaktionelle Angebot von bisher rund 1800 auf mindestens 2600 Seiten erhöhen. Das Anzeigenvolumen soll von knapp 2000 Seiten im vergangenen Jahr auf rund 2800 Seiten in diesem Jahr anwachsen. "Wir haben zurzeit ein Buchungs-Plus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr", erklärt Ulrich Witt, Gesamtanzeigenleiter der Gruner + Jahr Wirtschaftspresse.
Meist gelesen
stats