Capital erhöht die Erscheinungsfrequenz

Donnerstag, 14. Oktober 1999

Das monatliche Wirtschaftsmagazin "Capital" (Gruner + Jahr) erscheint ab Februar 2000 künftig alle 14 Tage. Der Vorstand von G + J gab für die seit Jahresbeginn vorbereitete Umstellung jetzt grünes Licht. Mit der veränderten Erscheinungsweise will "Capital" dem höheren Aktualitätsbedarf der Leser Rechnung tragen: "Der Markenkern von Capital" liegt unverändert in den Kompetenzfeldern Geld, Finanzen, Unternehmensberichterstattung und Nutzwert. Mit dem 14-täglichen Erscheinungsrhythmus erhält die Redaktion die Möglichkeit, aktueller zu analysieren und Hintergründe so kompetent wie bisher darzustellen", meint Chefredakteur Ralf-Dieter Brunowsky. Insbesondere die Volatilität der Finanzmärkte, die Globalisierung der Wirtschaft und die Internet-Revolution verlangten nach erhöhter Reaktionsgeschwindigkeit.
Meist gelesen
stats