Cannes 2013: Das sind die deutschen Juroren

Dienstag, 05. März 2013
Die meisten deutschen Juroren der 60. Lions haben bereits Cannes-Erfahrung (Logo: Cannes Lions)
Die meisten deutschen Juroren der 60. Lions haben bereits Cannes-Erfahrung (Logo: Cannes Lions)

Nachdem die Cannes-Lions-Organisatoren bereits die Juryvorsitzenden bekannt gegeben haben, stehen nun auch die deutschen Juroren für das Kreativspektakel fest, das in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Im Jubiläumsjahr hat der Festivalveranstalter strenge Regeln herausgegeben: Nur die Besten der Besten dürfen in die Jurys des weltweit größten Kreativfestivals und sie sollten auch bereits Cannes-Erfahrung mitbringen. So ist es nicht verwunderlich, dass die deutsche Jury-Delegation zu großen Teilen aus „den üblichen Verdächtigen“ besteht. Wie der deutsche Cannes-Repräsentant Werbe Weischer meldet, sind bis dato insgesamt zwölf Juryplätze an Vertreter aus Deutschland vergeben worden. In der Film-Jury ist Deutschland vertreten durch Heimat-Kreativchef Guido Heffels, in der Sparte Press wird Doerte Spengler-Ahrens von Jung von Matt/Fleet urteilen. Die Kategorie Outdoor übernimmt Thjnk-Vorstand Armin Jochum, in der Cyber-Jury wird Elke Klinkhammer von Razorfish sitzen.

Serviceplan-Mann Alex Schill wird in der Sparte Direct jurieren, Arno Lindemann von Lukas Lindemann Rosinski übernimmt das in der Kategorie Promo & Activation. Ralf Heuel von Grabarz & Partner wird seine Expertise im Radio-Wettbewerb einfließen lassen, Katrin Oeding von Studio Oeding in der Design-Sparte, ebenso wie Heinrich Paravicini von Mutabor. Die weiteren deutschen Vertreter: Mirko Kaminski von Achtung (PR), Sebastian Strasser von Radical Media (Film Craft) und Dirk Freytag von Yoc (Mobile).

Noch offen sind die Teilnehmer der Media Jury, die der deutsche Cannes-Repräsentant Werbe Weischer erst zu einem später Zeitpunkt veröffentlichen wird. Das hat damit zu tun, dass es in dieser Kategorie eine Veränderung geben wird: Um der steigenden Einreichungszahl im Bereich Media gerecht zu werden, soll ein zweistufiges System gebildet wird, bei dem zunächst 40 Juroren eine Vorauswahl bilden. Ein Kreis von neun Juroren wird schließlich über die Löwen-Gewinner entscheiden. Keine Deutschen sind den Sparten Titanium & Integrated, Branded Entertainment sowie Innovation Lions vertreten. Das Festival findet vom 16. bis zum 22. Juni in Cannes statt. jm
Meist gelesen
stats