CNN.com hängt Konkurrenz im Netz ab

Montag, 09. Juli 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

CNN Europa Ipsos Internetauftritt Reuters Financial Times BBC


Der Internetauftritt von CNN ist die am häufigsten besuchte Nachrichten- und Finanz-Website Europas. Dies geht aus der Studie "Europe 2001" des Marktforschungsinstituts Ipsos hervor. Danach kommt CNN auf eine Reichweite von 3,8 Prozent und verweist damit Reuters (2,5 Prozent), Financial Times (2,4 Prozent) und BBC World (2,2 Prozent) auf die Plätze.

Laut Didier Mormesse, Vice President International Research bei CNN, bestätigt das positive Ergebnis im Bereich der Onlinenutzung, dass CNN mittlerweile als Multiplattform-Marke anerkannt wird. Auch im Bereich der TV-Quoten hat CNN laut Ipsos die Konkurrenz hinter sich gelassen. Im Rahmen der Studie "Euope 2001" befragte Ipsos in der Zeit von Mitte Oktober 2000 bis Mitte April 2001 7.318 Führungspersonen in 16 europäischen Ländern zu ihrer TV- und Internetnutzung.
Meist gelesen
stats