CLT-Ufa will Anteil bei Premiere aufstocken

Freitag, 12. Juni 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bundeskartellamt CLT-UFA S.A. Bertelsmann Kirch-Gruppe EU


Die Bertelsmann-Tochter CLT-Ufa hat beim Bundeskartellamt angemeldet, ihren Anteil an Premiere von 37,5 auf 50 Prozent aufzustocken. Von der Kirch-Gruppe als zweitem Premiere-Teilhaber liege noch keine Anmeldung vor, so das Bundeskartellamt. Sie will ihre Beteiligungen von 25 Prozent auf ebenfalls 50 Prozent erhöhen. Die Aufstockung wird durch den 37,5prozentigen Anteil von Canal plus an Premiere möglich, den Bertelsmann und Kirch auch nach dem Aus für die Digital-TV-Allianz übernehmen wollen. Jetzt muß geprüft werden, ob damit nicht eine Umgehung des Fusionsverbots vorliegt. Voraussichtlich wird das Kartellamt den Fall an die EU weiterleiten. Zudem hat Premiere bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und der Hamburgischen Anstalt für neue Medien einen Lizenzantrag für15 digitale Programme gestellt.
Meist gelesen
stats