CLT-Ufa und Perason beschließen Mega-Fusion

Freitag, 07. April 2000

Der größte europäische Radio- und TV-Konzern CLT-Ufa und und die britische Pearson TV haben die Zusammenlegung ihrer Geschäfte beschlossen. Durch die Fusion ensteht ein neuer europäischer Medienkonzern im Wert von rund 20 Milliarden Euro. An dem Mega-Konzern sollen Bertelsmann und die belgische Audiofina, die gemeinsam die CLT-Ufa betreiben, 70 Prozent halten. Pearson soll 22 Prozent halten. Der Rest der Anteile soll an der Börse plaziert werden. Pearson ist einer der weltweit führenden Programmanbieter und beliefert rund 160 TV-Stationen in über 30 Ländern. Mit Thames Television betreibt der Konzern die größte unabhängige TV-Produktionsfirma Gr0ßbritanniens. Die CLT-Ufa ist an 40 europäischen Radio- und TV-Stationen beteiligt und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 6,28 Milliarden Mark. Pearson hat nach den vorläufigen Geschäftszahlen 1999 rund 10,8 Milliarden Mark umgesetzt.
Meist gelesen
stats