CLT-Ufa mit starkem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr 1998

Montag, 21. September 1998

Die europäische Fernseh- und Radiogruppe CLT-Ufa konnte ihre Gewinne im ersten Halbjahr 1998 im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Der vorläufige, nicht konsolidierte Nettogewinn beläuft sich auf umgerechnet 111,6 Millionen Mark im Vergleich zu umgerechnet 24,2 Millionen Mark im ersten Halbjahr 1997. Zugleich stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 1998 um 7,4 Prozent auf umgerechnet 2,88Milliarden Mark im Vergleich zu umgerechnet 2,75 Milliarden Mark im gleichen Vorjahreszeitraum. Umsatz und Gewinnanstieg sind auf die Entwicklungen im Stammgeschäft zurückzuführen. Der deutsche TV-Sender RTL 2 und das gleichnamige französische Radio erreichten im ersten Halbjahr erstmals den Break-even. Für das Geschäftsjahr 1998 erwartet die CLT-Ufa insgesamt ein Ergebnis nahe der Gewinnschwelle. Zur CLT-Ufa gehören 22 Fernseh- und 20 Radiostationen in neun Ländern. Der Vorstand möchte seine wachstumsorientierte Strategie fortsetzen und auch weiterhin in die Gründung und Etablierung von neuen Sendern investieren.
Meist gelesen
stats