CLT-Ufa bewirbt sich um Lizenz im Digital-TV

Montag, 21. Juni 1999

Die Bertelsmann-Tochtergesellschaft CLT-Ufa hat bei den Landesmedienanstalten Bedarf für digitale Kabelfernsehkanäle der Telekom angemeldet. Auf lange Sicht kann sich CLT-Ufa-Sprecherin Ingrid Haas drei Sender vorstellen, auf denen bis zu 30 TV-Angebote gesendet werden. Überwiegend werden diese aus Ablegern der etablierten Vollprogrammsender RTL, RTL II und Super RTL bestehen, darüber hinaus sind jedoch auch ergänzende Angebote für Nachrichten, Wetter sowie Teleshopping in Planung. Service steht bei dem Bouquet im Vordergrund. Falls die Lizenz erteilt wird, soll das digitale Angebot noch in diesem Jahr starten. Eine Entscheidung über die digitalen Kabelkanäle fällen die Medienanstalten Ende der Woche. Der Löwenanteil der Kanäle ist allerdings schon für ARD, ZDF und Premiere reserviert. Dennoch hält Haas es "nicht für unwahrscheinlich, daß wir Kabelkanäle bekommen, weil RTL eine starke Marke ist, bei der ein Zusatzangebot, ein enhanced RTL-Angebot erhebliche Zuschauermengen überzeugen kann".
Meist gelesen
stats