CEO Theo Reichert verlässt Schmidt und Kaiser

Mittwoch, 06. August 2008
Theo Reichert
Theo Reichert

Der Chef der Kommunikationsagentur Schmidt und Kaiser (SuK), Theo Reichert, hat sein Amt niedergelegt und wird die Firma zum Jahresende verlassen. Hintergrund ist die Zusammenführung von SuK mit den beiden Londoner Dienstleistern The Works und Live, die wie die Frankfurter Agentur zur Radiate-Gruppe von Omnicom gehören. Nach HORIZONT-Informationen steigt Reichert aus, weil die Zentrale der neu formierten Einheit - an deren Struktur er mitgearbeitet hat - nach London verlegt wird. Seine Position soll nicht wiederbesetzt werden. Geschäftsführer Jordi Queralt bleibt in seiner Funktion. Details zur neuen Aufstellung der Gruppe sollen Ende dieser Woche bekanntgegeben werden.

Reichert war insgesamt sieben Jahre für SuK tätig, seit Anfang 2006 als CEO. Damals übernahm er die Führung der Agentur nach dem Wechsel der beiden Gründer Oliver Kaiser und Frank Schmidt in den Beirat. SuK ist neben Frankfurt auch in München vertreten und beschäftigt eigenen Angaben zufolge rund 120 Mitarbeiter.
Meist gelesen
stats