CEO Marcus Starke verlässt Publicis

Donnerstag, 28. April 2005
-
-

Nach weniger als anderthalb Jahren verlässt Marcus Starke, CEO und Chairman von Publicis Frankfurt, die Agentur. Wer die Nachfolge des 44-Jährigen antreten wird, steht noch nicht fest. Vorerst werden seine Aufgaben kommissarisch von Manfred Schüller, Chef der deutschen Publicis-Gruppe, mit übernommen. Als Begründung für seinen Ausstieg sagt Starke: „Letztlich passten Aufgaben und Kultur von Publicis nicht so zu mir und meinem beruflichen Profil, wie ich anfangs gedacht hatte.“

Vor seinem Wechsel zu Publicis Anfang 2004 war Starke als europäischer CEO der von ihm mitgegründeten Dialogagentur 141 Germany tätig. Als Chef der Frankfurter Publicis-Agenturen war er für die Publicis Werbeagentur und Publicis Dialog verantwortlich und betreute Kunden wie Renault, Procter & Gamble, Deutsche Telekom, Nestlé, Garnier und den Spirituosenhersteller Allied Domecq. bu
Meist gelesen
stats