CEO Frank Lotze übernimmt Gesamtverantwortung bei BBDO

Dienstag, 12. Oktober 2010
Mehr Verantwortung für CEO Frank Lotze bei BBDO Germany
Mehr Verantwortung für CEO Frank Lotze bei BBDO Germany

Der Stabwechsel bei BBDO Germany rückt näher. Wie erwartet übernimmt CEO Frank Lotze im 1. Quartal 2011 die Gesamtverantwortung für die Gruppe. Das bestätigt ein Sprecher der Omnicom-Tochter. Damit verlaufen auch die Berichtslinien der Firmen, die bislang Chairman Anton Hildmann unterstellt waren, zu Lotze. Dabei handelt es sich um die Agenturen Interone und Peter Schmidt Group sowie die Beteiligungen - unter anderem KNSK und Stein Promotions. Lotze war bislang neben der Kernmarke BBDO für die CRM-Agentur Proximity zuständig. Nun verantwortet er das gesamte Portfolio.

Allerdings berichten Töchter wie Sellbytel, Ketchum Pleon und Batten & Company (früher: BBDO Consulting) direkt in die US-Zentrale. Die neue Struktur hatte Hildmann im Herbst vorigen Jahres etabliert. Der 69-Jährige beendet sein Engagement als Chairman Ende Februar 2011. Danach soll er der Gruppe und CEO Lotze weiterhin als Berater zur Verfügung stehen.

Hildmann hatte die Führung der deutschen BBDO-Gruppe im Frühjahr 2008 übernommen. Sein Auftrag lautete, das Konglomerat wieder führbar zu machen. Mit dem früheren JvM-Vorstand Lotze engagierte er einen Manager, der sich zunächst ausschließlich um das Werbegeschäft kümmern sollte. Dabei gab es von Anfang an den Plan, ihm nach und nach weitere Aufgaben zu übertragen. mam 
Meist gelesen
stats