Business Finder schließt Lücke zwischen realer und virtueller Geschäftswelt

Freitag, 16. Juli 1999

Eine neue Software soll die Lücke zwischen virtueller und elektronischer Geschäftswelt schließen. Mit dem von der Berliner Multimedia-Agentur Aperto und der Vicinity Corporation in Palo Alto in einer strategischen Partnerschaft entwickelten Business Finder können Internet-Nutzer ermitteln, wo sie bestimmte Unternehmen, Händler oder Produkte in ihrer näheren Umgebung finden. Das habe den Vorteil, so Dirk Buddensiek, Geschäftsführer von Aperto, daß die langjährigen Beziehungen der Unternehmen zu ihren Händlern nicht durch den elektronischen Handel ersetzt würden. Mit dem Business Finder sei ein Service verfügbar, "der den Handel wieder in das zukünftige Internet-Geschäft einbindet". So liefert das Suchprogramm auf Wunsch dem Nutzer nicht nur die Bezugsadresse, sondern auch komplette Anfahrtsbeschreibungen. In den USA haben bereits 210 Firmen, darunter McDonald’s, Mercedes-Benz, Levi's, Shell und Hewlett-Packard den Business Finder in ihre Websites integriert.
Meist gelesen
stats