Business Channel firmiert um

Montag, 22. Oktober 2001

Die Gruner + Jahr-Tochter Business Channel hat sich nach dem Ende des gleichnamigen Onlineangebots einen neuen Namen gesucht: Man firmiert nun unter der Bezeichnung G+J Wirtschaftspresse Online. Zum Geschäftsfeld des Unternehmens gehört in erster Linie die Betreuung der Online-Marken der G+J Wirtschaftspresse, also Bizz.de, Boerse-online.de, Capital.de und Impulse.de. Diese wurden Anfang Oktober dieses Jahres jeweils neu ausgerichtet.

Geld verdienen will G+J Wirtschaftspresse Online neben klassischer Onlinewerbung auch mit Bezahl-Services und Themen-Channels, die man für Kunden erstellen will. Ein weiteres Standbein wird das Geschäftsfeld Messen und Events sein, in den zum Beispiel die in Hamburg gelaufene Veranstaltung "Finanz 2001" fällt. Über die Tochtergesellschaft Financial Media Service in München will man zudem Dienstleistungen wie elektronische Kurs-Services oder die Abwicklung von Web-Börsenspielen anbieten.

Gruner + Jahr hatte das Angebot Business Channel im September 2001 eingestellt, nachdem die Direktanlagebank, die sich zuvor mit 50 Prozent beteiligt hatte, ausgestiegen war.

Meist gelesen
stats