Burson-Marsteller: Sebastian Fischer-Jung leitet Berliner Büro

Donnerstag, 22. September 2011
Sebastian Fischer-Jung
Sebastian Fischer-Jung

Die PR-Agentur Burson-Marsteller stärkt ihren Berliner Standort. Ab sofort übernimmt Sebastian Fischer-Jung als Managing Director die Leitung des Büros und verantwortet damit den Bereich Public Affairs in Deutschland. Sein Vorgänger Marco Hardt hat die Agentur Anfang des Jahres verlassen und ist auf Unternehmensseite gewechselt. Fischer-Jung leitete zuvor die auf die Erstellung und Vermarktung politischer Publikationen spezialisierte Agentur Polithek in Potsdam-Babelsberg. Von 2007 bis 2009 führte der Jurist als Geschäftsführer Public Affairs die Scholz & Friends-Tochter Plato mit den Standorten Berlin und Brüssel. Davor war Fischer-Jung in leitenden Positionen bei Verlagen tätig, unter anderem bei Hearst-Marquard Publishing in Warschau.

"Der politische Dialog wird vielschichtiger und findet längst auch außerhalb der Institutionen statt - beispielsweise in sozialen Netzwerken. Wir verzahnen deshalb politische Themen eng mit der Unternehmenskommunikation und bieten Public Relations und Public Affairs aus einem Guss", so Fischer-Jung über seine neue Aufgabe.

Mit Fischer-Jung soll das Wachstum von Burson-Marsteller in Deutschland weiter an Fahrt aufnehmen, sagt CEO Karl-Heinz Heuser. Seit Anfang des Jahres habe die Agentur Etats von Unternehmen aus der Energie- und Technologiebranche hinzugewonnen. Nähere Angaben hierzu will Burson-Marsteller nicht machen. jm






Meist gelesen
stats