Burdas vierter Markttest: Do-it-Yourself-Magazin "Eazy" kommt am 9. Juni

Dienstag, 08. Juni 2010
Die erste Ausgabe von "Eazy"
Die erste Ausgabe von "Eazy"

Ein Schnittmustermagazin markiert den vorläufigen Schlussstein von Burdas Gründungsoffensive im Zeitschriftenmarkt. „Eazy" heißt der Titel, den die Burda Style Group am 9. Juni auf den Markt bringt. Knallig bunt kommt der Ableger des jüngst komplett modernisierten Klassikers „Burda Style" daher. Das Spin-off bietet ebenfalls Mode zum Selbernähen inklusive eines Nähjournals mit Schnittbögen und richtet sich speziell an junge Zielgruppen.

Von jungen Menschen wurde es auch gemacht: „Eazy" ist das Abschluss-Projekt der Burda-Volontäre 2008 bis 2010. Die Auflage des 124-Seiten starken Titels liegt bei 20.000 Exemplaren, der Copypreis beträgt 8 Euro. Passend zur Zielgruppe startet außerdem ein Blog.

Unter der Federführung von „Eazy"-Chefredakteurin und Redaktionsdirektorin Ulrike Zeitlinger sind vor kurzem zwei weitere Zeitschriften entstanden: „Freundin Donna", ein Frauenmagazin für Leserinnen ab 45 Jahren, und „Alley Cat", ein Erotiktitel für junge Frauen.

Beides sind - ebenso wie „Eazy" - zunächst Markttests, die bei Erfolg regelmäßig erscheinen sollen. Den Markttest bestanden hat bereits „Mein schönes Land", eine Zeitschrift rund ums Landleben der Burda Medien Park Verlage, die seit Mai 2010 alle zwei Monate erscheint. se
Meist gelesen
stats