Burda und Microsoft launchen gemeinsam Online-Magazin "Glo"

Donnerstag, 30. Juni 2011
Screenshot des Webzines "Glo".
Screenshot des Webzines "Glo".
Themenseiten zu diesem Artikel:

Burda Microsoft MSN Hubert Burda Deutschland Verlagshaus Style


Das Verlagshaus Hubert Burda und der Software-Konzern Microsoft sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam haben Burda Style und MSN das Online-Magazin "Glo" gestartet. Dabei ist Burda Style für die redaktionellen Inhalte zuständig, während MSN Deutschland die Webseite betreibt und vermarktet. Chefredakteur ist Jürgen Bruckmeier. "Das neuartige Webzine-Format schafft Möglichkeiten zur Platzierung von Online-Ads, die Anzeigen in Hochglanzmagazinen ähneln. Damit können wir die Marke 'Glo' als erstklassiges Online-Format für Fashion- und Lifestyle-Inhalte positionieren", meint Markus Frank, Director Sales & Marketing Microsoft Advertising. "Glo" richtet sich an Frauen zwischen 25 und 49 Jahren, die modeinteressiert sind und sich lieber am Bildschirm informieren als sich eine Print-Zeitschrift zu kaufen. Jeweils montags und donnerstags erscheinen neue Ausgaben des Webzines mit bis zu zehn Titelstories. Bereits seit einem Jahr gibt es dieses Format in den USA, an das die deutsche Ausgabe optisch angelehnt ist.

Microsoft Advertising vermarketet "Glo". Als erster und alleiniger Werbepartner begleitet L'Oréal Paris den Launch und belegt dabei exklusiv die Werbeplätze auf Glo-magazin.de. Um die Mediaplanung kümmert sich Zed Digital aus dem Vivaki-Netzwerk. hor
Meist gelesen
stats