Burda übernimmt indischen Luxusverlag EMM

Dienstag, 25. Juni 2013
Massimo Monti, Managing Director von Hubert Burda Media India, und Julie Sherborn, CEO Burda Asia
Massimo Monti, Managing Director von Hubert Burda Media India, und Julie Sherborn, CEO Burda Asia


Burda weitet seine Auslandsaktivitäten weiter aus: Die indische Tochter von Burda International hat den auf gehobene Magazine spezialisierten Verlag Exposure Media Marketing (EMM) übernommen. Der Verlag richtet sich mit Titeln wie "AsiaSpa", "Millionaire Asia", "Asia-Pacific Boating", "Selling World Travel", "Designer Mode" oder dem indischen Kundenmagazin von Audi an eine besonders exklusive und kaufkräftige Zielgruppe. "EMM ist für uns die perfekte Plattform, um unsere Aktivitäten im wichtigen Boom-Markt Indien weiter auszubauen", erläutert Julie Sherborn, CEO Burda Asia. "Das Unternehmen hat ein überzeugendes Portfolio mit starken Marken, die vermögende Konsumenten ansprechen. Die Übernahme passt ideal zur strategischen Ausrichtung von Burda in Asien."

Laut Fabrizio D'Angelo, Geschäftsführer von Burda International, ist die Gruppe der wohlhabenden Bevölkerung ist in Indien laut World Wealth Report im letzten Jahr um 22,2 Prozent gewachsen. "Dies führt zu einem Markt mit immer ausgefeilterem Geschmack und dem Wunsch nach luxuriösen Erlebnissen. Genau diese bietet Burda durch maßgeschneiderte Formate, die auch ideale Plattformen für integrierte Marketingbotschaften darstellen."

Neben seinen Magazinen organisiert das 2003 von Rajiv und Parineeta Sethi gegründete Unternehmen auch Messen wie den "Millionaire Summit" oder die "AsiaSpa Wellness and Beauty Exhibition" und Events wie "Precious Golf". dh
Meist gelesen
stats