Burda übernimmt Mehrheit an Xing

Donnerstag, 13. Dezember 2012
Bei Xing hat jetzt Hubert Burda das Sagen
Bei Xing hat jetzt Hubert Burda das Sagen

Knapp zwei Monate nach der angekündigten Komplettübernahme von Xing hat Burda seinen Anteil an dem Business-Netzwerk um weitere 20,8 Prozent aufgestockt. Der Medienkonzern hält nun 59,2 Prozent der Aktien an Xing. Burda Digital hatte den Xing-Aktionären im Oktober 2012 ein Angebot von 44 Euro pro Aktie gemacht. Nach Ablauf der vierwöchigen Annahmefrist waren der Burda-Tochter insgesamt 1,156 Millionen Aktien angeboten worden. „Wir freuen uns über die Akzeptanz unseres Angebotes", kommentiert Holger Eckstein, Finanzvorstand bei Hubert Burda Media, die Transaktion.

Hubert Burda Media war 2009 zunächst mit 29,4 Prozent bei Xing eingestiegen. Im Oktober 2012 wurde dieser Anteil wie berichtet auf 38,9 Prozent erhöht. Ziel der Übernahme ist es, die Präsenz von Burda im Segment sozialer Online-Netzwerke weiter auszubauen. Xing wird derzeit weltweit von mehr als 12 Millionen Menschen genutzt. Rund die Hälfte davon lebt im deutschsprachigen Raum. Im 1. Halbjahr hatte Xing bei einem Umsatz von 35,89 Millionen Euro ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 9,89 Millionen Euro erzielt. mas
Meist gelesen
stats