Burda stellt "Focus-Schule" ein

Mittwoch, 16. Januar 2013
Burkhard Graßmann zieht bei "Focus Schule" den Stecker
Burkhard Graßmann zieht bei "Focus Schule" den Stecker

Die Marktbereinigung im deutschen Blätterwald setzt sich fort: Die neueste Schreckensmeldung kommt von "Focus": Burda wird den 2004 gegründeten Ableger "Focus-Schule" mangels zufriedenstellender Vertriebs- und Anzeigenerlöse einstellen. Die erste Ausgabe des Jahres 2013 wird gleichzeitig die letzte sein. Von der Einstellung des Titels sind acht unbefristet angestellte Redaktions-Mitarbeiter betroffen. Diese sollen nach Möglichkeit anderweitig im Verlag untergebracht werden, teilt Burda mit.
"Focus Schule" wird nach acht Jahren eingestellt
"Focus Schule" wird nach acht Jahren eingestellt
Burda hatte im vergangenen Jahr einiges versucht, um das schwächelnde Bildungsmagazin zu retten. So öffnete sich "Focus Schule" Mitte 2012 für neue Inhalte und positionierte sich stärker als Familienmagazin. Auch in der Vermarktung schlug man neue Wege ein. Allerdings ohne den erhofften Erfolg: Im 3. Quartal 2012 ging die verkaufte Auflage gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich von gut 119.000 auf nur noch rund 103.000 Exemplare zurück. Die Zahl der Abos sank im gleichen Zeitraum von 28.800 auf 24.200.

Für Burkhard Graßmann, Geschäftsführer der Burda News Group, ist das deutlich zu wenig. „Ich danke der Herausgeberin Gaby Miketta, dem Chefredakteur Mathias Brüggemeier und seiner Redaktion sowie allen weiteren beteiligten Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, letztlich aber festgestellt, dass der Markt andere Themen verlangt", begründet Graßmann das Aus für den Titel.

Während "Focus Schule" bald Geschichte ist, könnte ein anderer Ableger des Fakten-Magazins bald sogar ausgebaut werden. HORIZONT.NET-Informationen zufolge denkt die Burda News Group darüber nach,  die Erscheinungs-Frequenz von "Focus Gesundheit" nochmals zu erhöhen. Das deckt sich mit der Ankündigung Graßmanns, der durchblicken lässt, dass Burda das Portfolio wieder erweitern könnte. mas
Meist gelesen
stats