Burda stellt Anna ein und gibt Produktion von Glücks Revue ab

Donnerstag, 25. Januar 2007

Hubert Burda Media zieht die Konsequenzen aus den schwächelnden Auflagen einzelner Titel der Gruppe Medien Park Verlage in Offenburg. "Vor dem Hintergrund der fehlenden wirtschaftlichen Perspektive" stellt der Verlag den Handarbeitstitel "Anna" und ihre Sonderhefte mit Heft 4 (EVT 14. März) ein. Das Magazin hatte im 4. Quartal 2006 nur noch 55.165 Exemplare verkauft (minus 20,9 Prozent). Im Lesermarkt erzielte der Monatstitel zuletzt eine Reichweite von 0,7 Prozent (MA 2007/I). Einschnitte auch beim Wochenmagazin "Glücks Revue" (IVW 4/2006: 227.389 / minus 6 Prozent). Die Zeitschrift wird künftig von dem Essener Verlag Stegenwaller Entertainment, an dem Burda beteiligt ist, redaktionell erstellt. Die Marke bleibt jedoch Eigentum von Hubert Burda Media und erscheint weiterhin im Burda Senator Verlag.

Für die Hälfte der betroffenen Mitarbeiter wurden laut Geschäftsführer Reinhold G. Hubert alternative Arbeitsplätze in den Offenburger Medien Park Verlagen oder bei Stegenwaller Entertainment gefunden. Für die übrigen bis zu zwanzig Mitarbeiter würden "möglichst sozialverträgliche Lösungen" erarbeitet. se



Meist gelesen
stats