Burda plant Bunte-Ableger mit dem Titel Faces

Montag, 24. September 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Burda Bunte Berlin Patricia Riekel


Schon seit geraumer Zeit wird spekuliert, dass im Hause Burda an einem neuen People-Magazin gearbeitet wird, einer "jungen Bunten". Nun steht offenbar fest, wie das Blatt heißen wird. Unter dem Titel "Faces" sollen Neuigkeiten über Prominente aus den Bereichen Film, Fernsehen und Musik zielgruppengerecht aufgearbeitet werden. Ein Starttermin für "Faces", das derzeit bei Starnet-One in Berlin entwickelt wird, steht noch nicht fest. Herausgeberin des jungen Starmagazins soll "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel werden.
Meist gelesen
stats