Burda kauft Milchstraße

Donnerstag, 23. Dezember 2004

Hubert Burda Media hat die Verlagsgruppe Milchstraße übernommen. Der Münchner Verlag hat nun alle Anteile erworben, die er seit 1995 über Beteiligungen an der Verlagsgruppe Milchstraße zusammen über die Burda Rizzoli Verlagsbeteiligung hielt oder an denen Rizzoli alleine beteiligt war. An der Burda Rizzoli Verlagsbeteiligung waren Burda und der italienische Medienkonzern RCS Media Group jeweils zu 50 Prozent beteiligt.

Die Verlagsgruppe Milchstraße gehört künftig in den Zuständigkeitsbereich von Burda-Vorstand Helmut Markwort. Zusammen mit Burda-Vorstand Paul-Bernhard Kallen soll er nun über die strategische Ausrichtung der neuerworbenen Titel entscheiden. Markwort: "Zuerst werden wir die Fakten sammeln und sortieren, die Informationen ergebnisoffen bewerten und nach Lösungen suchen". Dabei stünden drei Kriterien im Mittelpunkt: "Erstens die journalistische Qualität der Titel zu erhalten, zweitens, die Synergien mit Hubert Burda Media zu nutzen und drittens, die Kosten zu senken."

Zur Milchstraße gehören die Titel "TV Spielfilm", "Amica", "Max", "Cinema", "Tomorrow", "Fit for Fun". Der Verlag beschäftigt rund 430 Mitarbeiter erzielte im Jahr 2003 einen Umsatz von 160 Millionen Euro. is
Meist gelesen
stats