Burda bündelt Dienstleistungen bei Burda Direkt Services

Mittwoch, 10. November 2010
Die neue Tochter hört auf den Namen Burda Direkt Services
Die neue Tochter hört auf den Namen Burda Direkt Services

Hubert Burda Media formiert seine Dienstleistungssparte neu. Die beiden Tochterunternehmen Burda Direct Group (Direktvermarktung) und der Technologiedienstleister Burda Digital Systems werden zu einer neuen Einheit namens Burda Direkt Services verschmolzen. Das neue Unternehmen bietet Kunden künftig Dienstleistungen wie Kundenmanagement, Technologiedienstleistungen und Direktmarketing aus einer Hand an und soll vor allem im digitalen Bereich weiter wachsen. Dafür setze man verstärkt auf den Ausbau von Daten-Know-how und Daten-Verarbeitung.

Zugleich wird der Ausbau der vorhandenen Geschäftsfelder, insbesondere der Bereiche Abonnement-Services und Technologie, vorangetrieben. Die Hauptstandorte der Burda Direkt Services bleiben Offenburg und München. Ein Stellenabbau ist im Zuge der Zusammenlegung der beiden Unternehmen nicht geplant.

Die Leitung des neuen Dienstleisters übernehmen die bisherigen Geschäftsführer der Burda Direct Group, Michael Rohowski, und Burda Digital Systems, Gerhard Thomas. Der bisherige Geschäftsführer der Direct Group Jürgen Siegloch verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Siegloch hat das Unternehmen seit 1990 vom Abonnementverwalter zum Direktvermarkter umgebaut. Eigentümer und Vorstand danken ihm daher "für seine herausragenden Verdienste um den Konzern", wie das Unternehmen mitteilt. Siegloch wird dem Unternehmen als Geschäftspartner erhalten bleiben. Neuer Sprecher der Geschäftsführung wird Michael Rohowski. Die Burda Direct Group hat 2009 einen Umsatz von 128 Millionen Euro erzielt. Zum Umsatz der bisherigen Sparte Burda Digital Systems macht das Unternehmen keine Angaben. dh
Meist gelesen
stats