Burda bringt deutsche Ausgabe von "Harper's Bazaar" zurück

Montag, 29. April 2013
Die "Preview Issue" der deutschen Ausgabe kommt im Herbst an den Kiosk
Die "Preview Issue" der deutschen Ausgabe kommt im Herbst an den Kiosk


Im Herbst kommt mit "Harper's Bazaar" eine der international bekanntesten Zeitschriftenmarken auch in Deutschland zurück an den Kiosk. Das renommierte Mode- und Entertainmentmagazin wird hierzulande in einem Joint Venture von Hubert Burda Media mit dem US-Verlag Hearst erscheinen. Eine erste "Preview Issue" wird im Herbst 2013 erscheinen. Ab dem Frühjahr 2014 kommt "Harper's Bazaar" dann monatlich an den Kiosk. "Bazaar steht für Fashion und Entertainment im Highend-Bereich", betont Manuela Kampp-Wirtz, Geschäftsführerin der Burda Style Group: "Das Magazin wird unser Titel-Portfolio bereichern. Es beschäftigt sich mit Themen aus den Bereichen Fashion, Design, Kunst, Kultur und Beauty. Dabei entsteht eine extravagante, bunte und magische Modewelt mit den Schwerpunkten Trends und Shopping. Über die Intensivierung unserer exzellenten Zusammenarbeit mit Hearst freue ich mich besonders."

Die beiden Verlage geben in Deutschland bereits die Modezeitschrift "Elle" gemeinsam heraus. Im Mai 2011 hatte sich Hearst mit 50 Prozent am deutschen Elle-Verlag beteiligt und damit die zur Groupe Lagardère gehörenden Gesellschaft Hachette als Joint-Venture-Partner von Burda für die deutschen Titel der Marke "Elle" abgelöst.

"Harpers's Bazaar" erscheint momentan in 29 Ländern weltweit. In Deutschland war das Modemagazin von 1985 bis 1992 schon einmal mit einer eigenen Ausgabe präsent, die damals bei Marquard Media erschien. Die "Preview Issue" von "Harper's Bazaar" kommt in einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren und für einen Copy-Preis von fünf Euro in den Handel. dh


Meist gelesen
stats