Burda-Playboy startet erfolgreich

Dienstag, 28. Januar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hochrechnung Burda Jürgen Feldmann


Die erste Ausgabe des kürzlich vom Burda-Verlag übernommenen und überarbeiteten "Playboy" kommt bei den Lesern offenbar an. Nach "ersten zuverlässigen Hochrechnungen" erwartet der Verlag eine verkaufte Auflage zwischen 270.000 und 300.000 Exemplaren. Schon bei einem Verkauf von 280.000 Stück bedeutete dies eine Steigerung um rund 120.000 Exemplare im Vergleich zu den IVW-Zahlen des letzten Quartals 2002, wie der Verlag vorrechnet.

Jürgen Feldmann, Geschäftsführer von Playboy Deutschland Publishing, zeigt sich zufrieden: "Trotz des schwiereigen konjunkturellen Klimas hat der neue "Playboy" damit wieder eine Top-Position im Markt der hochwertigen Männer-Lifestyle-Titel eingenommen." Die nächste Ausgabe liegt ab dem 13. Februar an den Kiosken.
Meist gelesen
stats