Burda: Nikolaus Albrecht mit neuer "Freundin"

Mittwoch, 17. Oktober 2012
Die neue "Freundin"
Die neue "Freundin"

Seit September ist Nikolaus Albrecht als Chefredakteur bei Burdas 14-täglichem Frauentitel "Freundin" an Bord - und mit der Ausgabe 23, die an diesem Mittwoch erscheint, präsentiert er erste Veränderungen im Heft. Den Themen Mode und Beauty räumt er mehr Platz ein, etwa beim Hefteinstieg, wo Stars und ihre Styles gezeigt werden, sowie mit mehr Produktseiten und einer stärkeren Vernetzung mit E-Commerce. Außerdem soll das Layout hochwertiger wirken. Albrechts neue "Freundin" möchte Frauen von 25 bis 39 Jahren ansprechen. Frauen also, die sich in einer zentralen Lebensphase befinden, mit Karrierebeginn und Familiengründung. Hierbei will das Heft eine "unerschöpfliche Inspirationsquelle mit hohem Servicecharakter" sein. Mit ihrer Modernisierung kommt "Freundin" ihrer Erzrivalin "Brigitte" (G+J) zuvor, die ebenfalls unter einem neuen Chefredakteur - Stephan Schäfer - vor Veränderungen steht.

Und künftig sollen die "Freundin"-Redakteurinnen mit ihren Leserinnen regelmäßig auf digitalen Kanälen kommunizieren; Geschichten aus dem Heft werden auf Facebook und Twitter weitergeführt. Im Zuge der Heftüberarbeitung verpasst Burda auch der Website Freundin.de ein Facelift, mit größeren Bildern, neuen und erweiterten Rubriken und veränderter Benutzerführung. Auch eine iPhone-App soll kommen. rp
Meist gelesen
stats