Burda-Manager Helge-Jörg Volkenand wird Geschäftsführer von Ad Impact Monitor

Montag, 10. Oktober 2011
Helge-Jörg Volkenand
Helge-Jörg Volkenand

Der Verein Ad Impact Monitor (AIM) hat einen Geschäftsführer gefunden und kann damit seine Arbeit aufnehmen. Der langjährige Burda-Manager Helge-Jörg Volkenand wird die Geschäfte des Forschungsverbands führen. Der 61-Jährige kommt von der Burda-Forschungstochter Media Market Insights, wo er ebenfalls als Geschäftsführer tätig war. Zuvor war der Wirtschaftwissenschaftler in verschiedenen leitenden Positionen bei Hubert Burda Media tätig, unter anderem als Geschäftsführer des Vermarkters BCN, der Verlagskoordination und als Verlagsleiter von "Freundin" und "Focus". Seine Karriere startete Volkenand bei der Werbeagentur BBDO. Seit 1996 ist er zudem Mitglied im Vorstand der Publikumzeitschriften des VDZ.

"Mit Helge-Jörg Volkenand konnten wir nicht nur einen der versiertesten Kenner der Branche und Verlagsmanager gewinnen, sondern einen Praktiker mit breiter, langjähriger Erfahrung speziell in der Verbandstätigkeit sowie in der Vermarktung, Marktforschung und -analyse. Ich freue mich sehr, dass er diese Herausforderung annimmt", sagt Stan Sugarman, Chef von G+J Media Sales und Mitglied des Vorstandes von AIM.

Der Ad Impact Monitor soll nicht weniger als der "Marktstandard der Werbewirkungsforschung" werden und den beteiligten Verlagen und Werbekunden Daten zur Werbewirkung zur Verfügung stellen. Mitglieder des AIM sind 13 deutsche Verlage, darunter Axel Springer, Gruner + Jahr, Hubert Burda Media und der Spiegel-Verlag. dh
Meist gelesen
stats