"Bunte" siegt vor dem Verfassungsgericht gegen Caroline von Hannover

Freitag, 23. Dezember 2011
Bunte-Herausgeberin Patricia Riekel
Bunte-Herausgeberin Patricia Riekel

Caroline von Hannover muss damit leben, dass ihr Urlaubsort in der Klatschpresse genannt wird. Die People-Zeitschrift "Bunte" hatte mit einer Verfassungsbeschwerde gegen ein anderslautendes Urteil des Kammergerichts Berlin Erfolg. Caroline hatte gegen die Nennung ihres Namens in einem Text über die Skiregion Arlberg geklagt. Das Persönlichkeitsrecht werde durch die Nennung ihres Namens in dem Text nicht verletzt, entschied das Verfassungsgericht. Dabei unterschieden die Richter ausrücklich zwischen einer Berichterstattung in Wort und in Bild. Der Persönlichkeitsschutz bei einer Wortberichterstattung reiche nicht so weit wie bei der Veröffentlichtung von Bildern. Die Erwähnung des Urlaubsort berühre nur die äußere Privatsphäre, urteilten die Richter, nicht aber die Intimsphäre der Adligen.

In dem fraglichen Artikel, in dem es um die Skiregion Arlberg ging, hieß es unter anderem: "Dauergast Caroline von Monaco fährt jedes Jahr in Zürs Ski - meist mit Familie. Sie gibt sich unauffällig und trägt deshalb ihre Skier selbst." Caroline klagte gegen die Veröffentlichung und bekam vor dem Kammergericht Berlin zunächst Recht. Nach Ansicht des Bundesverfassugsgerichts habe in diesem Fall allerdings der Schutz der Meinungsfreiheit Vorrang vor dem Persönlichkeitsrecht - zumal die Erwähung der Fürstentochter in dem Text lediglich illustrierende Bedeutung habe und ihre Person nicht im Mittelpunkt des Artikels stand. Für Wortberichte gelte ein großzügigerer Maßstab als bei der Veröffentlichung von Fotos.

Caroline von Hannover wehrt sich seit Jahren juristisch gegen die Berichterstattung über ihre Person. Im Jahr 2004 erstritt sie vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein weitreichendes Urteil, als sie erfolgreich gegen die Veröffentlichung von Bildern klagte. In dem sogenannten "Caroline-Urteil" setzten die Europäischen Richter der Berichterstattung über das Privatleben von Prominenten enge Grenzen. dh
Meist gelesen
stats