Bundesverband Presse-Grosso ordnet Marketing neu

Freitag, 15. März 2013
Philip Salzmann
Philip Salzmann

Mit einem eingespielten Team geht der Bundesverband Presse-Grosso in die Vorstandswahl am 17. April. Lediglich Frank Hoffmann, bisher für die Weiterentwicklung des Vertriebsmarketings zuständig, tritt nicht mehr an. Die Abteilung hat der Verband bereits neu strukturiert: Philip Salzmann, Udo Schlaghecken und Norbert Wallrafen sind fortan für die Bereiche Digitale Märkte, Großkundenbetreuung und EH-Services zuständig.
Udo Schlaghecken
Udo Schlaghecken
Laut Frank Nolte, der erneut für den Grosso-Vorstandsvorsitz kandidiert, handelt es sich bei den Themen um strategische Zukunftsbereiche, die mit der Berufung der drei jeweiligen Leiter bewusst gestärkt werde. Auf der Agenda von Philip Salzmann, 38, Geschäftsführender Gesellschafter Haberer Medienvertrieb, stehen deshalb vor allem die Weiterentwicklung des Onlineportals Pressekaufen.de sowie neue digitale Projekte. Schlaghecken koordiniert künftig unter anderem die 43 Großkundenbetreuer des Presse-Grosso und verantwortet die Weiterentwicklung von Prozessen im Einzelhandel. Der 51-Jährige ist Geschäftsleitungsmitglied der Pressevertriebs Gesellschaft Frankfurt (PVG). Die Leitung des Bereiches EH-Services übernimmt Norbert Wallrafen, 51, Geschäftsleitung Marketing Vertrieb Presse-Grosso Bonn-Rhein-Sieg. Der Vertriebsexperte kümmert sich künftig um alle Verbandsaktivitäten rund um das POS-Marketing und betreut den Arbeitskreis Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf.

Norbert Wallrafen
Norbert Wallrafen
Jörg Lütkemeyer
, Sprecher der Regionalvorstände und Leiter des Wahlprozesses, würdigte die Verdienste des aus dem Vorstand ausscheidenden Hoffmann. Er habe mit Initiativen wie dem Marketing-Tag wichtige Impulse gesetzt. Neben Nolte kandidieren außerdem sein Stellvertreter Robert Herpold sowie Jan Carlsen und Wolfgang Penders als Vorstand Betriebswirtschaft beziehungsweise Marktanalyse für eine weitere Amtszeit. kl
Meist gelesen
stats