Bundesregierung will B2B-Portale im Internet regulieren

Mittwoch, 02. Mai 2001

Die Bundesregierung will offenbar B2B-Internet-Portale künftig stärker regulieren. Dies kündigte Alfred Tacke, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, gegenüber dem Anlegermagazin "Die Telebörse" an. Den Angaben zufolge will sich die Bundesregierung noch in diesem Jahr verstärkt mit Handelsportalen beschäftigen, um Machtzusammenballungen im Internet zu verhindern. Laut Tacke erhofft man sich von diesem Schritt auch eine Stärkung des Mittelstandes gegenüber den Großunternehmen. Die Rahmenbedingungen müssten so gestaltet werden, dass die E-Commerce-Plattformen dauerhaft vor den Kartellämtern in Europa und in den USA Bestand hätten.
Meist gelesen
stats