Bundesliga-Vereine wollen ARD nicht in Stadien lassen

Mittwoch, 25. Juli 2001

Die Bundesliga-Vereine Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach wollen die ARD-TV-Teams am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga nicht in ihre Stadien lassen. Die Vereine begründeten ihre Entscheidung damit, dass die angemeldete Teamstärke der ARD unverhältnismäßig sei.

Die ARD hatte bei den Bundesligavereinen zuvor um eine eigene Berichterstattung gebeten, weil die Kirch-Gruppe, die der ARD bisher die TV-Bilder lieferte, die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender einschränken will. Hintergrund des Streits ist die Verlegung der Sat-1-Sendung "Ran" von 18.30 auf 20.15 Uhr und die damit verbundene Frage, ob die "Tagesschau" weiterhin um 20.00 Uhr und damit noch vor "ran" senden darf.
Meist gelesen
stats