Bundeskartellamt verbietet RTL Kontrolle über N-TV

Montag, 06. Februar 2006
Niederlage für RTL
Niederlage für RTL

Pleite für RTL: Das Bundeskartellamt hat der Kölner Sendergruppe heute die alleinige Kontrolle an N-TV untersagt. Bislang halten RTL und CNN/Time Warner jeweils 50 Prozent am Nachrichtenkanal. Als Begründung für die Entscheidung nennt das Kartallamt die "marktbeherrschende Stellung", die die RTL-Gruppe und Pro Sieben Sat 1 Media inne haben.

Der Erwerb von weiteren 50 Prozent der Anteile an N-TV würde laut Kartellamt zur Absicherung und damit Verstärkung dieser kollektiven marktbeherrschenden Stellung führen. Mit einer alleinigen Kontrolle ginge laut Bundesbehörde eine Erhöhung und Intensivierung der Einflussmöglichkeiten auf N-TV einher. Außerdem würde der geplante Zusammenschluss durch eine weitere Angleichung der markt- und unternehmensbezogenen Strukturmerkmale zu einer Verengung des bestehenden Duopols zwischen der RTL Gruppe und Pro Sieben Sat 1 Media führen. RTL hat bis zum 16. Februar die Möglichkeit, zu der Abmahnung Stellung zu nehmen. is
Meist gelesen
stats