Bundeskartellamt fürchtet TV-Oligopol

Freitag, 09. Januar 1998

In einer Stellungnahme an die EU-Kommission hat das Bundeskartellamt den geplanten Zusammenschluß von CLT-Ufa und Kirch-Gruppe im Pay-TV-Markt als wettbewerbsverzerrend kritisiert. Dadurch würde nicht nur ein faktisches Monopol für den Pay-TV-Bereich entstehen, sondern es sei auch mit einem marktbeherrschenden Oligopol im werbefinanzierten Free-TV zu rechnen. Das Kartellamt versucht jetzt die Entscheidungsbefugnis über die Fusion wieder an sich zu ziehen, da der Fall eine erhebliche Bedeutung für den Wettbewerb in Deutschland habe. Die EU-Kommission wird am21. Januar entscheiden, ob sie die Fusion weiter bearbeitet oder die Entscheidung an die Berliner Behörde zurückverweist.
Meist gelesen
stats