Bunch TV baut Special-Ads-Vermarktung aus und gründet neue Portale

Donnerstag, 26. April 2012
Das Portal Bunch TV erzielt rund 10 Millionen Abrufe pro Monat
Das Portal Bunch TV erzielt rund 10 Millionen Abrufe pro Monat


Der Internet-Musiksender Bunch TV will weiter wachsen und legt seinen strategischen Fokus 2012 auf die Ausweitung des Bereichs Special Ads sowie den Aufbau neuer Portale. Dazu gründen die Kölner eine eigene Vermarktungsabteilung für Sonderwerbeformen. Die Einnahmen sollen eine vierte Säule neben den bisherigen Geschäften bilden. Bunch TV finanziert sich derzeit über Sponsoring, Auftragsproduktionen, beispielsweise für Viva und MTV, sowie über die klassische TV-Vermarktung, die IP Deutschland für den Sender übernimmt, der nach Aussagen von Eigentümer und CEO Marc Niki Jondral schwarze Zahlen schreibt.

Bunch TV produziert mehr als 1000 Sendungen pro Jahr selbst. Statt Musikvideos in hoher Rotation abzuspielen, berichtet Bunch TV von Festivals und andern Events. "Wir machen alles selbst und holen unsere User und Bands am Ort des Geschehens ab", sagt Jondral. "Mit eigenem Content ist man außerdem unabhängig." Derzeit zählt der Internetsender knapp 10 Millionen Abrufe im Monat, beschäftigt 45 Mitarbeiter und erzielte 2011 einen Bruttoumsatz von 8 Millionen Euro.

Mit Ilikemovies.de hat Jondrals Firma Paperboy Productions nun ein weiteres Portal gegründet, das sich um Kinofilmberichterstattung dreht. Weitere Portale aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Reisen, Kochen und Sport sind in der Überlegung. Im Bereich Nachhaltigkeit ist das Portal Greench in konkreter Planung. Langfristig kann sich Jondral auch vorstellen, Bunch TV zu internationalisieren. pap
Meist gelesen
stats