Briten führen heiße Debatte um BOL-Plakat

Donnerstag, 10. Februar 2000

In Großbritannien hat ein Plakat, auf dem der Onlinebuchhändler BOL.com mit einem nackten Paar Werbung für das Lesen macht, für Debatten gesorgt. Seit der Veröffentlichung des Werbeplakats Ende des vergangenen Jahres hätten sich über 300 Personen darüber beschwert, teilte die Behörde für Werbestandards in ihrem Monatsbericht mit. Das Konzept der Werbeagentur M&C Saatchi sein unter anderem als überflüssig, pornographisch und ungeeignet für Kinder kritisiert worden. Die Behörde erklärte, sie sei den Klagen nicht nachgegangen, weil das Paar auf dem Poster offensichtlich nicht mit Sex, sondern mit Lesen beschäftigt sei.
Meist gelesen
stats