"Brigitte Mom" geht in Serie / Erste reguläre Ausgabe erscheint im Mai

Freitag, 17. Februar 2012
Laut Verlag eine "Zeitschrift mit starken Nerven" für (werdende) Mütter
Laut Verlag eine "Zeitschrift mit starken Nerven" für (werdende) Mütter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Brigitte Mom Gruner + Jahr Testlauf Druckauflage


Nach erfolgreichem Testlauf liegt "Brigitte Mom" künftig regelmäßig am Kiosk: Zweimal pro Jahr will Gruner + Jahr den "Brigitte"-Ableger veröffentlichen. Die erste Ausgabe in diesem Jahr erscheint am 2. Mai - pünktlich zum Muttertag - und soll drei Monate lang im Handel erhältlich sein. Ausgabe 2/2012 ist für den 5. September geplant. Als Testausgabe ging "Brigitte Mom" im vergangenen September an den Start, kräftig unterstützt von einer Anzeigenkampagne mit einem Bruttowerbevolumen von einer Million Euro. Dies zeigte Wirkung: 70.000 Exemplare wurden verkauft (Druckauflage: etwa 180.000), meldet der Verlag.

Die Druckauflage der kommenden Ausgabe liegt bei 200.000 Exemplaren, der Copypreis beträgt für die reguläre Ausgabe 3,80 Euro, für das Pocketformat 2,80 Euro. Eine 1/1-Anzeigenseite kostet 12.900 Euro - und damit nur ungleich mehr wie bei der Testausgabe (12.800 Euro).

Die Line-Extension von "Brigitte" richtet sich an Frauen zwischen 20 und 40 Jahren mit Kindern oder Kinderwunsch. In Ausgabe 1/2012 geht es unter anderem um die Themen alleinerziehende Mütter, Reisen mit Baby und Sex nach der Geburt. sw
Meist gelesen
stats