Bremische Landesmedienanstalt erteilt Sendelinzenz für privates Auslandsfernsehen

Donnerstag, 26. April 2001

Der Landesrundfunkausschuss Bremen hat Channel D Television und Radio die Sendelizenz erteilt. Damit können deutschsprachige Zuschauer in Südamerika, Florida und der Karibik das TV-Programm Channel D und das ebenfalls entgeltfinanzierte Hörfunkprogramm Radio D von Channel D Television und Radio empfangen.

In Europa werden Channel D und Radio D nicht empfangbar sein. Das Programm wird laut der Bremischen Landesmedienanstalt aus einer 6-stündigen Sendeschleife bestehen, die unter anderem mit deutschen Spielfilmen, Talk- und Quizshows und Magazinen bestückt ist. Radio D wird ausschließlich deutsche Musik im 24-stündigen Hörfunkprogramm haben.

Zu der Betreibergesellschaft gehören Karl-Otto Saur, Geschäftsführer des Kontors für Kultur und Kommunikation, Jürgen Grobbin, Inhaber der Agentur ID Medien, Christian Zippel, Inhaber von Satconsult, Christian Brenner, Geschäftsführer von Sateli-Line, Ernst Weinheimer, Geschäftsführer von Wela Electronic, und Wolf-Dieter Herrmann, der auf Channel D moderieren wird.
Meist gelesen
stats